//////////

HAUPTMENÜ

Diary Book Archiv
Madame Ohrgasmus

THE FROZEN WORLD



Es ist vollbracht. Ich bin fertig. Mit dem Layout, als auch mit meinen Nerven. Ich hätte nicht gedacht, dass soetwas einfaches mich so lange aufhält. Aber meine investierte Zeit & Mühe hat sich durchaus gelohnt. Wobei ich überrascht bin, dass der Header mich mehr Zeit als das Coding gekostet hat. Doch ich mag ihn. Ich mag ihn sehr. Nicht nur, weil ich gerade unheimlich in HOUSE m.d. vernarrt bin, den Schauspieler vergöttere, oder gar HouseWilson mag, sondern auch, weil ich meine graphischen Kenntnisse verbessern konnte. Trotzallem bin ich mit der Überschrift nicht zufrieden. Hm. Sie stört mich mittlerweile..
Nunja. Zum nachträglichem ändern bin ich auch zu faul. Also was soll's! :3
Langsam wünsche ich mir wirklich, dass die Schule wieder losgeht. Den größten Teil des Tages habe ich nichts zu tun. Und verabreden kann ich mich auch nicht gescheit, weil ich vormittags meiner Oma helfen muss & ich deswegen nie weiß, wie lange es dauert. Ein Teufelskreis. Hoffentlich ist bald AnimagiC. Dann treffe ich endlich meine Leute wieder. Darauf freue ich mich schon sehr. Und bis es endlich soweit ist, vertreibe ich mir die Zeit mit schreiben. Ich weiß auch nicht, warum ich es eine zeitlang nicht mehr gemacht hatte. Wahrscheinlich hatte ich ein kreatief & dabei liegt mir die Schriftstellerei am Herzen. Aber ich habe mir schon vorgenommen mich zu bessern, mehr zu schreiben und meiner Kreativität mehr freien lauf zu lassen. Denn momentan hält sie sich eher versteckt und bedeckt. Kein Wunder. Ich würde mich auch nicht trauen herauszukommen. (u _ ú )~ Und um mich wieder etwas einzuschreiben auch hier gleich der erste Versuch seit Längerem:

The Frozen World

Won't you open for me
The door to your ice world
To your white desert

I just want to stare
Out over these snowfields
Until we are one again

We belong to the frozen world


Ein Tanz. Ein Tanz von unglaublicher Göttlichkeit. Ein Tanz der erzählt vom Himmel, von den Wolken, von den Sternen. Gewandt, glatt, fließend.
Leichte Berührungen sanft auf dem Eis. Mit den Zehenspitzen auf einer Fläche, so zerbrechlich wie ein Herz selbst. Und sie schwebt. Sie gleitet nicht, sie schleift nicht. Sie fliegt. Sie will nichts bewirken, nichts bewegen. Das Einzige, das sie möchte, ist tanzen. Sie will ihren Körper führen, so anmutig und wunderschön. Sie will rein sein.
Das Einzige, das sie möchte, ist zu tanzen. Auf dem kalten Eis.

So wunderschön, dass mir bei ihrem Anblick beinah das Herz zerspringen will.


When the ice begins to thaw
Becomes the sea
Oh, you will see
How beautiful we can be

Everything is calm
At the end of the planet
In our white desert

The sun kissed the ice
It glistens for me
And we are one again
We belong to the frozen world
11.7.08 20:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de